Wurzener Land Navigator

KOHLE-DAMPF-LICHT-RADROUTE (Tour 15) - Im Land der Schaufelräder und "Schwimmenden Steine"

Rubrik:Fahrrad-Touren
Länge:50,67 km
Schwierigkeit:Die Kohle-Dampf-Licht-Radroute gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Die Fahrt geht über Asphalt und Kopfsteinplaster, aber auch über Natur- und Sandwege.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Kontakt:Tourismusverband "Sächsisches Burgen- und Heideland" e.V.
Adresse: Niedermarkt 1
04736 Waldheim
Telefon: 034327 9660
Telefax: 034327 96619
Internet: E-Mail: info@saechsisches-burgenland.de
Website: www.saechsisches-burgenland.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Reise in die Geschichte der Industriekultur.

Die Kohle-Dampf-Licht-Radroute verbindet auf insgesamt über rund 120 Kilometer die Lutherstadt Wittenberg mit Leipzig bzw. Markkleeberg. An ihr reihen sich erlebbare Meilensteine der Industriegeschichte, wie das Kraftwerk Zschornewitz, aneinander. Wer sich etwas länger in der Region aufhalten möchte, der umrundet die Bergbaufolgeseen, wodurch sich die Strecke nahezu verdoppelt.
Die Radtour beginnt in Markkleeberg und führt entlang der Pleiße durch die Kulturmetropole Leipzig in nördliche Richtung. Dabei wird der Schladitzer See passiert, der zu einem erfrischenden Bad in der Schladitzer Bucht oder zum Picknick am Aussichtspunkt Schafshöhe einlädt. Das größte Schaufelrad der Welt kann auf dem Weg nach Delitzsch am Werbeliner See bestaunt werden. An der Westseite des Sees befindet sich der idyllische Naturlehrpfad Grabschützer See mit 17 Erlebnisstationen, die zu Fuß oder per Fahrrad zu erkunden sind. Die Schokoladenstadt Delitzsch reizt nicht nur mit Gaumenfreuden, sondern auch mit einer wunderschönen historischen Altstadt. Die Besichtigung des Barockschlosses und der St. Peter & Paul Kirche ist hierbei ein Muss. Empfehlenswert sind ebenfalls ein Besuch des gemütlichen Tiergartens und des Herman-Schulze-Delitzsch-Hauses, in dem im 19. Jh.der gleichnamige Begründer des deutschen Genossenschaftswesens lebte. Vorbei am Neuhauser See und Paupitzscher See geht es zum Großen Goitzschesee. In der Stadt Bitterfeld, wo der Mulderadweg die Kohle | Dampf | Licht - Radroute kreuzt, befinden sich mit dem Wasserzentrum und dem Kreismuseum mit Bernsteinkabinett weitere Stationen der Thementour. Einzigartige Fernsichten über die Region bieten der Bitterfelder Bogen und der Pegelturm. Auf der Halbinsel Pouch ist der Agora-Park mit seinen Landschaftskunstwerken („Labyrinth", „Kegel und Hügel", „Schwimmende Steine", uvm.) sicher ein guter Pausentipp. In Pouch selbst ist der „Lehrpfad Bergbaufolgelandschaft am Muldestausee" mit dem Informationszentrum „Haus am See" zu empfehlen. Über Schlaitz geht es am Nordufer des Muldestausees entlang, bis der Weg am Rastplatz nach Norden in Richtung über Zschornewitz in Richtung Baggerstadt Ferropolis verlassen wird.

empfohlene Start- und Zielpunkte:
- Bitterfeld-Wolfen (mit Parkmöglichkeiten am Pegelturm / Großer Goitzschesee und Villa am Bernsteinsee / Großer Goitzschesee)
- Markkleeberg (mit Parkmöglichkeiten am Cospudener See / Brückenstraße (Leipzig) und Cospudener See / Hafen Zöbigker)

Pauschalangebot: Kohle-Dampf-Licht (geführte Radtour für kleine und große Entdecker in Gruppen ab 10 Personen) Auf dieser Tour erleben Sie beeindruckende Zeugnisse der mitteldeutschen Industriegeschichte. Die Route führt vom Großen Goitzschesee nach Delitzsch durch ein Gebiet mit einer mehr als 150-jährigen Bergbautradition. Viel zu erforschen gibt es z.B. im Wasserzentrum Bitterfeld mit seiner interaktiven Ausstellung zum Thema Wasser und Umwelt. Weitere spannende Höhepunkte der Tour sind u.a.: Villa am Bernsteinsee, Seebrücke und Pegelturm, Halbinsel Pouch mit Bergbau-Landschaftskunst, Goitzsche Wildnis u.v.m. Leistungen: Gästeführung, Tourgestaltung, Eintritt & Führung Wassererlebniswelt, Leihfahrrad auf Wunsch

Tipp: Laden Sie sich diese Beschreibung inkl. Kartenübersicht und "Sehenswerten Punkten" unter dem Reiter Downloads als PDF herunter und/oder nehmen Sie zur besseren Orientierung den Track als gpx mit auf Ihr mobiles Gerät (Smartphone, GPS-Gerät).

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (1,31 MB)

« zurück zur Übersicht »