Wurzener Land Navigator

NEUSEENLAND - RADROUTE (Tour 12) - historische Schätze und neu entstandene Seen entdecken

Rubrik:Fahrrad-Touren
Start:Markkleeberg
Streckenverlauf:Güldengossa, Störmthal, EXPO-Dorf Dreiskau-Muckern, Borna, Deutzen, Regis-Breitingen, Groitzsch, Zwenkau, BELANTIS Vergnügungspark Leipzig, Cospudener See
Ziel:Markkleeberg
Länge:96,06 km
Schwierigkeit:Die Route mit nur wenigen Höhenunterschieden führt verstärkt auf separaten Rad-, Feld- und Waldwegen entlang.
Anfahrt:Markkleeberg Parkmöglichkeiten: Markkleeberg-Ost, Markkleeberger See - Seepromenade
Borna Parkmöglichkeiten: Busbahnhof Borna
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Die Tour ist mit dem Symbol der NEUSEENLAND-RADROUTE ausgeschildert.
Kartenmaterial:Literaturtipp: Leipziger Neuseenland - Radwanderkarte Südraum Leipzig, Dr. Barthel-Verlag ist im Online-Shop erhältlich.
Kartenmaterial bestellen »
Kontakt:Tourist-Information in Borna
Markt 2, 04552 Borna
Telefon: (0)3433-87 31 95
E-Mail: tourist-info@leipzigerneuseenland.de
und
Tourist-Information Leipzig
Katharinenstr. 8, 04109 Leipzig
www.leipzig.de/de/tourist/

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

9 neue Seen im Südraum der Stadt Leipzig entdecken. Der Radfahrer kann auf über 100 km Länge die im stetigen Wandel begriffene Region gut erkunden.

Die Rundtour, bei der verschiedene Start- und Zielpunkte möglich sind, lädt durch die überwiegend flache Landschaft sowohl zu gemütlichen Radtouren als auch zum sportlich ambitionierten Radfahren ein.

empfohlene Start- und Zielpunkte sind: Markkleeberg (mit Parkmöglichkeiten Markkleeberg-Ost / Markkleeberger See - Seepromenade) und Borna (mit Parkmöglichkeiten am Busbahnhof Borna) Achtung! Wegen Baumaßnahmen veränderte Routenführung zwischen Kleindalzig und Zitschenbei Zwenkau!

Kaum eine andere Region ist einem so stetigen Wandel unterzogen wie das Leipziger Neuseenland. Aus einer ehemaligen Tagebauregion entsteht nach und nach eine neue Erholungs- und Freizeitlandschaft. Mit der Neuseenland-Route wurde ein Rundweg geschaffen, der sich in das bereits bestehende Radnetz eingliedert, vom Pleiße-Radweg und dem Radweg Äußerer Grüner Ring Leipzig geschnitten wird. Dadurch entstehen vielfältige Wegekombinationen, so daß Radfahrer auf ihre Ansprüche zugeschnittene Etappen selbst wählen können. Ein günstiger Startpunkt der Tour liegt am Bahnhof Markkleeberg.
Der Weg führt zunächst durch die Stadt bis zum Markkleeberger See. Ab hier verläuft die Route auf dem ca. 10 km langen Uferweg vorbei an Auenhain, am Kanupark - einer der modernsten Wildwasseranlagen, am Modellbaupark mit seinem Schienennetz für Gartenbahnen und über die neue Autobahn A 38 bis zu dem in Flutung befindlichen Störmthaler See. Am gegenüberliegenden Ufer ist der Bergbau-Technik-Park mit seinen imposanten Großgeräten schon von weitem zu erkennen. Vom See geht es weiter in den ländlichen Raum, u.a. durch Güldengossa mit dem liebevoll restaurierten Barockschloss, durch das EXPO-Dorf Dreiskau-Muckern bis zur Halde Trages, der höchsten Erhebung im Leipziger Neuseenland. Der Weg führt in die Große Kreisstadt Borna hinein, wo auf jeden Fall ein Abstecher zum Reichstor mit Museum, der Stadtkirche St. Marien und der umgesetzten Heuersdorfer Emmauskirche unternommen werden sollte. Zwischen dem sehenswerten Kulturpark Deutzen und Regis-Breitingen verläuft die Strecke nun auf einem Teilstück des Pleißeradweges. Vorbei am Haselbacher See erstreckt sich rechts von dieser Route das Gebiet des aktiven Tagebaus „Vereinigtes Schleenhain".
Von Großstolpen geht es über die Landstraßen nach Groitzsch mit seinem historischen Stadtkern. Ein Abstecher zur Ruine der Wiprechtsburg ist auf dieser Tour ein Muß. Ab Pegau gibt es eine gemeinsame Führung mit dem Elsterradweg bis Wiederau mit seinem zauberhaften Barockschloss. Die weitere Route verläuft am westlichen Ufer des zukünftigen Zwenkauer Sees entlang. Vorbei am BELANTIS Vergnügungspark Leipzig wird nun der Cospudener See erreicht. Am beliebten Seglerhafen Zöbigker mit Wassersportzentrum und Fahrgastschifffahrt gibt es noch einmal jede Menge zu entdecken, bevor es über den Lauerschen Weg zurück zum Bahnhof Markkleeberg geht.

Pauschalangebot: Zwischen alt und neu durch das Leipziger Neuseenland (geführte Halbtagesradtour für Gruppen ab 10 Personen) Entdecken Sie historische Schätze und neu entstandene Seen, eingebettet in eine reizvolle Landschaft. Die Ziele Ihrer Tour sind u.a. der Markkleeberger See, der Kanupark Markkleeberg, das Schloss Güldengossa, das Rittergut Dreiskau-Muckern, der zukünftige Störmthaler See und der Cospudener See. Leistungen: Tourgestaltung / Reiseleitung, Fahrradhelmbereitstellung, Fahrradbereitstellung; ab 15,00 € pro Person

Tipp: Laden Sie sich diese Beschreibung inkl. Kartenübersicht und "Sehenswerten Punkten" unter dem Reiter Downloads als PDF herunter und/oder nehmen Sie zur besseren Orientierung den Track als gpx mit auf Ihr mobiles Gerät (Smartphone, GPS-Gerät).

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (0,92 MB)

Urheber: Tourismusverein Leipziger Neuseenland e.V.

« zurück zur Übersicht »