Wurzener Land Navigator

Ringelnatzhaus

Adresse

Crostigall 14
04808 Wurzen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

bemerkenswerter Barockbau mit schönem Portal, Mittelrisalit mit Giebelabschluss, im Giebelfeld Wappen, Geburtshaus des Schriftstellers Hans Bötticher, genannt Joachim Ringelnatz (1883–1934), baugeschichtlich, künstlerisch, geschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung.

Rechteckportal in Stein mit aufwendigem Giebelmotiv über Sturz, mit Schlusssteinmotiv, profiliertes Hauptgesims. Dreiecksgiebelfeld Kartusche mit Initial M und 1678. Satteldach. Sanierung 1982/1983, 1983–1998 museale Ringelnatzsammlung in diesem Haus (heute im Museum Wurzen Domgasse 2).

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »