Wurzener Land Navigator

Historisches Wappenschild "Europäisches Altstraßenkreuz"

Adresse

Albert-Kuntz-Straße/Ecke Altstadt
04808 Wurzen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Ein historischer Stadtspaziergang Eine Wappenbeschilderung der wichtigsten historischen Gebäude mit chronologischen Informationen führt den Gast an die geschichtsträchtigen Orte der Stadt und ist eine interessante und lehrreiche Ergänzung zum Ringelnatzpfad.

Wappenbeschilderung Europäisches Altstraßenkreuz

Wappenbeschilderung Europäisches Altstraßenkreuz

An dieser Stelle begegneten sich im Mittelalter zwei alte wichtige transkontinentale Verkehrs-und Handelswege, die Via Regia und die Alte Salzstraße (Via Salaria). Die vom Mittelrhein nach Schlesien führende Via Regia querte bei der Burg Wurzen die Muldenaue und verlief bis ins 13.Jh. nördlich des Wurzener Marktes auf der Hochfläche weiter nach Osten. Der Straßenzug "Altstadt" markiert bis heute ihren Verlauf im Stadtgebiet. Seit 2003 nutzt der Ökumenische Pilgerweg (Jakobspilgerweg) in Wurzen und im Wurzener Land die alte Streckenführung der Via Regia.

Eine alte Salzszraße von Halle nach Prag nutzte ebenfalls eine alte Muldefurt zwischen Pückau und Wurzen und erreichte hier die östliche Hochterrasse, auf der sie an der Burg Wurzen vorbei weiter nach Süden durch das spätere Stadtgebiet führte (Eilenburger Gasse - Markt - Wenceslaigasse). Den Verlauf dieses alten Handelsweges beschreibt um 973 der aus dem spanischen Cordoba stammende jüdische Kaufmann Ibráhim ibn Ya´qùb. 

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »