Wurzener Land Navigator

Historisches Wappenschild am Dom "St.Marien"

Adresse

Domplatz
04808 Wurzen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Ein historischer Stadtspaziergang Eine Wappenbeschilderung der wichtigsten historischen Gebäude mit chronologischen Informationen führt den Gast an die geschichtsträchtigen Orte der Stadt und ist eine interessante und lehrreiche Ergänzung zum Ringelnatzpfad.

Wappenbeschilderung Dom St. Marien (Foto: D. Kynast)

Wappenbeschilderung Dom St. Marien (Foto: D. Kynast)

Dom St. Marien

Der ursprünglich romanische Dom  ist einer der ältesten und interessantesten Sakralbauten Sachsens und der älteste Bauzeuge unserer Stadt.

1114  als Pfeilerbasilika mit zwei Türmen geweiht

1260  Erweiterung durch Ostchor mit Balkendecke

14. Jh. Ziegelgewölbe ersetzt und Umbau des Südschiffes zur Halle

1476 Domerneuerung nach Brand 1470

1503 Errichtung des Westchores mit Zellengewölbe, dessen farbige Bemalung noch heute erhalten      ist

1508 Erweiterung des Ostchores

bis 1515 der Dom erhielt seine jetzige Raumstruktur

seit 1542 werden im Dom evangelische Gottesdienste gehalten

1555 Einbau der Nordempore

1817 Domerneuerung im neugotischen Stil

1931/32 erste denkmalpflegerische Instandsetzung, der Dresdner Bildhauer Prof. Wrba gestaltet die Innenausstattung

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »