Wurzener Land Navigator

Ringelnatz-Stele am Marktplatz

Adresse

Liegenbank
04808 Wurzen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Station 13: Marktplatz mit Ringelnatzbrunnen, Altes Rathaus und Liegenbank

Stele am Marktplatz (Foto: K. Just)

Stele am Marktplatz (Foto: K. Just)

Ute Hartwig-Schulz

(Diese erste Stele ist bereits seit 2008 fertiggestellt)

Gedicht auf der Stele:

"Ein Nagel saß in einem Stück Holz,

der war auf seine Gattin sehr stolz.

Die trug eine goldene Haube

und war eine Messingschraube.

Sie war etwas locker und etwas verschraubt,

sowohl in der Liebe, als auch überhaupt."

Ute Hartwig-Schulz:

1963 in Berlin geboren

1986-1991 Studium  an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden

1995-1996 Meisterschülerin an der HfBK Dresden

1995 Stipendium des Freistaates Sachsen

seit 1997 Leiterin des Küstlergutes Prösitz

lebt und arbeitet in Prösitz

Markt

Der Markt wurde vor dem 13. Jahrhundert zwischen Domfreiheit und Altstadt angelegt. Sein Gesamtbild wird noch heute von Häusern, gebaut Ende des 19. Jahrhunderts, geprägt. Durch umfassende Rekonstruktionen blieben jedoch auch Gebäude des 17. und 18.

Ein weiterer Anziehungspunkt auf dem Markt ist derTrogbrunnen, der dem Künstler Joachim Ringelnatz gewidmet ist.

Das 1519 erstmalig erwähnte „Alte Rathaus" brannte1802 bereits zum fünften Male nieder. 1803 wurde damit begonnen, es in seiner heute existierenden Form neu zu errichten. Anfang des 19. Jahrhunderts befanden sich im Rathaus: Bürgermeister- und Ratsstuben, Richterstube, Ratskeller und die öffentliche Waage.

Der Namen ist sicherlich auf „legebank" (Gerichtsbank) zurückzuführen. Das war der Ort, wo Richter oder Schöffe nach deutscher Sitte unter freiem Himmel Recht sprachen. Unter der Liegenbank befinden sich Kellergewölbe, die früher als Verkaufsbänke zu Markttagen genutzt werden konnten. Diese waren bis 1902 noch sichtbar. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Liegenbank nach einemUmbau im selben Jahr.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »