Wurzener Land Navigator

Ringelnatz-Stele an der Stadtkirche "St. Wenceslai"

Adresse

Wenceslaikirchhof 2
04808 Wurzen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Station 10: Stadtkirche "St. Wenceslai"

20160913_161746

20160913_161746

Stadtkirche

Die Geschichte des auch ‚Stadtkirche' genannten Gotteshauses ist hochinteressant und vielseitig. Die Kirche St. Wenceslai wurde bereits in der Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet. Sie brannte zweimal nieder: im Jahr 1499 und nach Brandschatzung schwedischer Truppen im Jahr 1637. Der Neuaufbau als dreischiffige Hallenkirche mit Holzdecke begann 1673 und wurde 1689 vollendet. Ihr mächtiger Westturm, der seine barocke Haube im Jahr 1689 erhielt, ist Teil der imposanten Stadtsilhouette Wurzens. 1975 begann eine schleppende Renovierung der Kirche, die ab 1996/97 mit einer fachmännischen Turmsanierung forciert werden konnte. Im Jahr 1999 wurde mit der Trennung des Kirchenschiffes vom Altarraum hier eine neue Eule-Orgel eingeweiht.

Im 52 Meter hohen Turm lebte bis 1911 der Türmer. Die

ehemalige Türmerwohnung wurde 1997 liebevoll restauriert

und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Kirche St. Wenceslai mit ihren wertvollen Ausstellungsstücken,

z. B. dem Altarkruzifix aus dem 15. Jahrhundert

und einem Gemälde der Grablegung Christi aus

der Schule Cranach d. Ä. steht heute allen Bürgern und

Gästen Wurzens offen. Das Schiff wird unterdes häufig

für Ausstellungen genutzt.

Blick

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »