Wurzener Land Navigator

Spitzberg

Adresse

04808 Lossatal OT Lüptitz

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Das Naturschutzgebiet auf dem
Blick zum ehemaligen Steinbruch

Blick zum ehemaligen Steinbruch

Die markante Kegelform gab dem einst 100 Meter hohen Spitzberg seinen Namen. Von 1880 bis 1940 und nochmal in den 1950er und '60er Jahren wurde hier Stein abgebaut. Nach russischer Besetzung 1945 war das Gelände Sperrgebiet und diente den russischen Besatzungstruppen als Schießübungsplatz. Nach und nach wurde das Gelände geräumt und ist heute ein Naturschutzgebiet. Zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten haben sich seitdem hier angesiedelt. Radwanderern und Spaziergängern bietet sich vom Spitzberg ein beeindruckender Weitblick auf die Steinbruchanlagen am Breiten Berg bei Lüptitz bis nach Wurzen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »